Sonntag, 31. August 2014

And the MVP Award goes to...

Vergangenen Samstag wurden die Thurgauer Unihockey Awards verliehen. Der Thurgauer Unihockey Verband zeichnete damit zum ersten Mal Persönlichkeiten aus, die sich bei Ihren Clubs durch Ihren Einsatz verdient gemacht haben. Der UHCT war mit 4 Nominationen im Rennen. In der Jury waren Personen von diversen Organisationen vertreten und wählten in jeder Kategorie den/die Gewinner/in. Unser langjähriges Vereinsmitglied und aktiver Herren Spieler Fabian Wyser heimste die Auszeichnung zum Most valuable Player ein. Sein Palmarès beindruckte das Jurorenkomitee.

Nomination Fabian Wyser – Kategorie MVP

Praktisch seit der Gründung des Vereins spielt Fabian beim UHC Tägerwilen. Mittlerweile ist er einer der älteren Garde und trägt die Captain Binde der 1. Mannschaft. Auf die Frage hin, warum Fabian der wichtigste Spieler des Teams ist, antwortet sein Trainer Beni Kuhn wie folgt: " Franz (sein Rufname in UHCT Kreisen Anm. d. Red.) ist der ruhende Pol in unserem Team. Er bewahrt stets kühlen Kopf und überträgt diese Coolness auf die Mannschaft. Als Verteidiger hat er ein tolle Spielübersicht und ist immer wieder gut für eine kreative Aktion. Obwohl er nicht den schärfsten Schuss hat, erzielte er in der vergangen Saison ganz wichtige Tore. Das macht ihn zu einem ganz wichtigen Mosaikstein in unserem Teamgefüge." Fabian Wyser denkt auch nach 19 Jahren Unihockey nicht ans Aufhören und wird glücklicherweise auch nächste Saison eine wichtige Rolle beim UHCT einnehmen.

Im Rahmen des Äxgüsi Unihockeyturniers in Erlen durfte unser MVP seine Auszeichnung in Empfang nehmen. Wir gratulieren Fabian ganz herzlich zur Wahl zum Most valuable Player.

Die 3 weiteren nominierten des UHC Tägerwilen, welche die Auszeichnung jedoch nur knapp verpassten.

Nomination Claudio Haas – Kategorie Vereinsfunktionär

Claudio Haas ist 1998 als B-Junior in den Verein eingetreten. Seit nunmehr 16 Jahren spielt und lebt er für denselben Verein. Kaum aus dem Junioren Alter gekommen, hat er begonnen den Verein tatkräftig mit seinen Ideen und Kreativität zu prägen. Anfänglich hat er sich vor allem bei der Organisation von Vereinsanlässen engagiert. Sein legendärer Chlaus-Auftritt am UHCT Chlausueli bleibt unvergessen. Mit dem Streben mehr Verantwortung zu übernehmen engagiert er sich seit 2010 im Dorfcup OK. Ein Jahr später war für ihn die Zeit gekommen um in den UHCT Vorstand gewählt zu werden. 4 Jahre lang war er für die Organisation aller UHCT Heimspiele verantwortlich. Sein Wissenshunger sowie seine Perfektion haben es dazu gebracht, dass keiner die Matchuhr, in der DTH Tägerwilen, besser kennt als er. Claudio liebt die Herausforderung, darum hat er sich entschieden, sich in neue Wässer zu begeben. An der GV 2014 wurde er zum Kassier des UHC Tägerwilen ernannt. Hase (so wird er in UHCT Kreisen gerufen) hat mit seinen Verdiensten, das Gesicht des UHCT geprägt. Wir hoffen, dass uns Claudio noch lange Zeit beim erhalten bleibt. 

Nomination Kurt Hartnack – Kategorie Coach of the Year

Lange, lange ist's her als Kurt Hartnack als Trainer beim UHC Tägerwilen angefangen hat. Als Vater von 3 Unihockey verrückten Kindern hat er den Weg zum Tägerwiler Dorfverein gefunden. Ohne selbst aktiver Spieler gewesen zu sein, hat er sich als Trainer bei den C-Junioren engagiert. Für ihn war es selbstverständlich einen J&S Leiterkurs im Unihockey zu besuchen obwohl er bereits einen Leiterkurs im Turnen und der Leichtathletik vorweisen konnte. Jahr für Jahr arbeitet Kurt mit den Junioren und bringt sie Schritt für Schritt vorwärts. Disziplin wird bei ihm gross geschrieben, darum ist er auch bei Spielern und Eltern allseits beliebt. 

Nomination Damen 2. Liga KF – Kategorie Team of the Year

Nach einer miserablen Spielzeit 2012/13, mit nur 2 gewonnen Punkten, haben sich die Damen entschieden, vom Gross- aufs Kleinfeld zu wechseln. Das Team, um Trainer Sandro Singer, wollte auf dem Kleinfeld zum Erfolg zurück finden. Die Saisonvorbereitung wurde darum auch hoch konzentriert angegangen. Am ersten Spieltag der  neuen Saison, kam dann aber gleich die grosse Ernüchterung. Gegen zwei Kantonsrivalinnen zogen die Tägerwilerinnen hohe und empfindliche Niederlagen ein. Drohte bereits wieder eine desaströse Saison wie im Vorjahr? Nein, die UHCT Damen nahmen die Challenge an, arbeiteten weiter an sich und fanden Schritt für Schritt zum erfolgreichen Unihockey zurück. Aus den restlichen 16  Spielen resultierten 15 Siege. Obwohl dieser beeindruckende Effort nicht zum Gruppensieg gereicht hat, verdient die Auferstehung dieser Mannschaft grosse Anerkennung. Herzliche Gratulation zur tollen Saison 2013/14!

 

Liebe UHCT-ler, Ihr macht den Verein zum dem was er ist. Ich bedanke mich ganz herzlich für eure Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr. Ihr habt einen tollen Einsatz geleistet! Ihr trägt dazu bei, dass wir guten Mutes auf das schauen können, was vor uns liegt. Ich freue mich auf eine spannende, intensive und gesellige Saison 2014/15.

Beni Kuhn