Montag, 22. Oktober 2018

Sieg und Niederlage für die UHCT Damen

Das Ziel für den dritten Spieltag war für die Unihockeyanerinnen vom Bodensee klar: 2 Siege und somit 4 Punkte holen.

UHCT vs. Bohrmaschine Zeiningen (4:6/8:2)

Kurz nach Anpfiff des ersten Spiels erzielte Debora Grimm das erste Tor für den UHCT. Einen grösseren Vorsprung zu holen, gelang den Damen leider nicht. Es folgte ein Krimi mit Tor und Gegentor. So stand in der Halbzeit sogar 4:6 für den Gegner. In der Pause wurden Kräfte gesammelt und die Strategie angepasst. Die Rechnung ging auf: in der zweiten Spielzeithälfte erzielten die Spielerinnen des UHCTs 8 Tore und kassierten durch eine konsequentere Verteidigung und guten Paraden der Torhüterin nur 2 Gegentore, was zu einem Endresultat von 12:8 für den UHCT führte.

UHCT vs. Wild Goose Wil-Gansingen (1:4/4:2)

Für das zweite Spiel gegen die Wild Goose galt es von Anfang an mit einem grösseren Abstand in Führung zu gehen. Zwar erzielte Melanie Hartnack das erste Goal, doch konnte der schnelle und wendige Gegner bis zur Pause mit vier Folgetoren in Führung gehen. Die Torhüterin Célina Burkhard verhinderte mit schönen Paraden einen noch grösseren Torunterschied bis zur Mittelpause. Die Verteidigung musste verbessert werden und zudem galt es nun wieder einen Rückstand aufzuholen. Die Damen zeigten die gewünschte Reaktion, dennoch hat es bis zum Schluss nicht ganz gereicht für den Sieg: mit einem knappen 5:6 für die Wild Goose mussten die Spielerinnen des UHCTs ihre erste Niederlage der Saison einstecken. 

Die UHCT Damen haben nicht lange Zeit den zwei verlorenen Punkten nachzutrauern. In zwei Wochen geht's in Winterthur bereits in die 4. Meisterschaftsrunde. Dort gilt es die beiden Direktverfolger auf Abstand zu halten.

Aufstellung:
Anja Schweizer, Célina Burkhard (G), Debora Grimm, Carole Werdenberg, Anja Hartnack, Marit Peperkamp, Chandra Meili, Melanie Hartnack (C), Selina Morath, Ariana Steiger, Laura Niggli

Nächste Runde:
4. November 2018, Rennweg Winterthur
09.00 Uhr vs. STV Spreitenbach / 11.45 Uhr vs. UHC Winterthur United II

cw