Mittwoch, 16. Mai 2018

Saisonbericht Junioren E

Nach dem letztjährigen Dorfcup starteten wir am 11. Mai mit dem ersten Training in die neue Saison.

Das Team bestand aus 14 Jungs und zwei Mädchen. Es gab einen grossen Umbruch. Da mehr als die Hälfte des Teams aufgrund des Jahrgangs in die nächste Kategorie wechseln musste, galt es gleich zu Beginn einen guten Teamgeist zu schaffen weil sich die Mannschaft erst neu finden musste. Von 16 Spielerinnen und Spielern, hatten lediglich fünf bereits Meisterschaftserfahrung.

Primäres Ziel dieser Saison war sicherlich an die Leistung der vorherigen Meisterschaft anzuknüpfen, vor Allem aber wollten wir die jüngeren Kandidatinnen und Kandidaten optimal ins Mannschaftsgefüge einbetten.

Das Trainerteam bestand bis Ende Kalenderjahr aus drei Personen. Dieser Luxus gestattete uns die Trainings optimal auf die Bedürfnisse der Kinder abzustimmen, indem wir drei Leistungsgruppen bildeten. Laufschule, Stickhandling, Koordination und Ballführen standen in den ersten Monaten auf dem Plan, wobei das obligate "Mätschli" am Ende der Trainings niemals fehlen durfte. Im Vordergrund standen wie immer SPASS UND FREUDE AM UNIHOCKEY.

Am äxgüsi Juniorenturnier in Erlen konnte sich das Team erstmals mit anderen Mannschaften messen und platzierte sich am Ende des Tages auf Rang 9. Eine sehr gute Leistung, zumal wir es in der Vergangenheit nie unter die Top 10 schafften.

Ein weiteres grosses Highlight der Saison war der Vereinstag mit Sponsorenlauf vom 9. September. Topmotiviert liefen die Junioren ihre Runden und liessen so einen beachtlichen Betrag in die Kasse fliessen. Die Einnahmen waren so überwältigend, dass der Verein die gesamte Juniorenabteilung mit neuen Trainingssets ausstattete. Die Freude und Begeisterung bei den Kindern war unbeschreiblich, herzlichen Dank!

Im Dezember veranstalteten wir ein Weihnachtsessen im Centro Italiano Kreuzlingen. Mit Pizza und lustigen Spielen verbrachten wir einen gemütlichen Abend zusammen. An diesem Abend wurde ausserdem Trainerin Annigna Haas gebührend verabschiedet. Sie ist inzwischen glückliches Mami. Wir bedanken uns vielmals für deinen Einsatz und wünschen dir und deiner Familie von Herzen alles Gute!

Sportlich gesehen konnten wir in dieser Saison an die Leistung der letztjährigen Meisterschaft anknüpfen. Mit 126 erzielten Toren haben wir das Ziel sogar übertroffen!

Wie im Zwischenbericht bereits erwähnt musste das Team, trotz Einsatz und Kampfgeist einige Niederlagen einstecken. Dennoch liessen unsere Juniorinnen und Junioren den Kopf nicht hängen. Die Trainings wurden weiterhin fleissig besucht und an den Runden wurde wacker gekämpft. So ergatterten sie sich in den letzten drei Runden immerhin  drei Siege und ein Unentschieden. Dass die Jüngeren des Teams ab Mitte März ein zusätzliches Mittwochstraining vom TGUV besuchen konnten und die Älteren jeweils bei den D-Junioren die Gelegenheit hatten ein weiteres Training zu geniessen, hat sich ausgezahlt.

An der Heimrunde wurden dann alle mit einer wohlverdienten Medaille belohnt, die sie sich stolz um den Hals hängen liessen.

Jedes einzelne Teammitglied hat seinen Einsatz geleistet und Vollgas gegeben und das ist das einzige, was wirklich zählt! Gratulation!

Nun freuen wir uns auf einen gemütlichen Saisonabschluss beim gemeinsamen „Bröötle“ bei der Ruine Castell in Tägerwilen.

Trainer Junioren EAdriana Milone, Meinrad Schenk & Annigna Haas