Dienstag, 30. April 2019

Saisonbericht Junioren E 2018/19

Alles neu macht der Mai. Und so starteten wir nach dem Dorfcup mit 20 begeisterten Juniorinnen und Junioren in die Vorbereitung. Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl wurde das Team während der Sommermonate in zwei Gruppen geteilt; die jüngeren 2010er starteten bereits um 17.00 Uhr mit dem Training, die Älteren kamen wie gewohnt um 18.30 Uhr. So konnte ein intensiveres Training gewährleistet werden.

Das Augenmerk bestand erneut darin, die Mannschaft zu formen, Grundlagen zu erlernen und zu festigen, aber vor Allem die Freude am Unihockey zu vermitteln. Das „Mätschli“ am Ende eines jeden Trainings durfte selbstverständlich nicht fehlen.

 

Mit so vielen JuniorInnen und nur einem Meisterschaftsteam stand das Trainerduo vor einer Herausforderung:

Um den Kindern viele Einsätze während der Saison zu bieten, entschieden wir, dass die Jüngeren zusätzlich an der Thurgauer Kidsliga teilnehmen.

 

Anfangs September galt es Ernst. Wir gingen mit zwei durchmischten Teams ans Äxgüsi in Erlen an den Start und erreichten mit den beiden Mannschaften entsprechend den 16. und 9. Rang. Eine gute Leistung, zumal sie bis dahin noch kein einziges gemeinsames Training besucht hatten.

 

Am 22. September starteten wir mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Meisterschaft. Diese Resultate versprachen Gutes! Leider konnten wir den Erfolgskurs nicht beibehalten und nach der langen Pause folgten im November zwei Runden mit teils hohen Niederlagen, aber immerhin einem Sieg in der letzten Partie. Davon liessen sich unsere JuniorInnen jedoch nicht beirren, die Motivation und Freude im Training waren stets hoch.

 

An der Heimrunde vom 15. Dezember 2018 wollten wir vor heimischem Publikum brillieren und den einen oder anderen Punkt einheimsen. Die frühe Stunde liegt uns aber nicht und so wurden wir in unserer eigenen Halle von den Barracudas Romanshorn regelrecht überrannt. Die Enttäuschung war gross. Ein paar tadelnde Worte des Trainergespanns mussten her. Dennoch galt es das Team für die zwei bevorstehenden Partien zu motivieren, was uns auch gelang. Die Kinder konnten gut reagieren und ihr Können auf dem Spielfeld beweisen. Es folgten ein Sieg gegen die Red Lions II aus Frauenfeld und trotz einer guten spielerischen Leistung eine weitere Niederlage gegen Floorball Thurgau II.

In den letzten beiden Runden vom Januar und März, konnten wir lediglich einen Sieg erringen und unterlagen in den verbleibenden Spielen unseren Gegnern klar. Nichts desto trotz empfingen die SpielerInnen an der letzten Meisterschaftsrunde in Arbon mit Stolz ihre wohlverdiente Medaille.

 

Wie bereits erwähnt spielten die jüngeren E-Junioren zusätzlich an der Kidsliga mit. Somit war der UHC Tägerwilen mit insgesamt drei Kids-Teams an den fünf bevorstehenden Turnieren vertreten.

Auftakt war am 27. Oktober in Erlen. Nach vier Gruppen- und drei Platzierungsspielen erreichten wir einen guten 10. Rang.

In den darauffolgenden drei Turnieren konnte sich das Team sukzessiv steigern und rückte in der Rangliste von Mal zu Mal vor. In Frauenfeld erreichten wir mit einer grandiosen spielerischen Leistung erstmals einen Podestplatz.

Nun freuen wir uns auf das letzte Kidsliga-Turnier in der heimischen Dreifachturnhalle Tägerwilen, welche am 11. Mai während des Dorfcups stattfinden wird. Wir hoffen auf Unterstützung des Tägerwiler Publikums!

 

Nebst der eigenen Unihockeymeisterschaft durften sich die jungen Nachwuchstalente an einigen Highlights erfreuen:

 

Die Herren empfingen am 18. August im Schweizer Cup die Nati A Gäste aus Thun. Ein absoluter Wahnsinn! Kids und E-Junioren durften die beiden Teams aufs Spielfeld begleiten und sich danach an einer hochstehenden Partie erfreuen.

Bald darauf folgte der Vereinstag. Mit Teamfotos, Teamwettkampf und anschliessendem Plauschturnier war der Anlass wieder ein voller Erfolg.

Im November wurde der UHC Tägerwilen von Floorball Thurgau zum einem Heimspiel eingeladen und beim HC Rychenberg durften wir im Januar in der neuen Axa-Arena zu Gast sein, sie spielten gegen die Alligatoren aus Malans. Während die Jüngsten auch an diesen beiden Anlässen entsprechend die Spieler von Floorball Thurgau und Alligator Malans aufs Feld begleiten durften, konnten sich die älteren C-Junioren in den Drittelpausen auspowern und ein Grossfeldmatch spielen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den beiden Vereinen Floorball Thurgau und HC Rychenberg für diese tolle Gelegenheit!

 

Und weil sich doch nicht immer alles ums Unihockey dreht, trafen sich Trainergespann und Team am 25. April zum Saisonabschluss für einmal nicht in der Halle, sondern im schönen Seeburgpark in Kreuzlingen.

Bei herrlichem Wetter vertrieben wir uns die Zeit beim Disc-Golf-Parcours, welcher sich im gesamten Seeburgareal erstreckt. Der Umgang mit den Wurfscheiben war nicht ganz einfach, dennoch kamen einige Talente zum Vorschein, als es galt den Korb mit möglichst wenigen Würfen zu treffen.

Nach einem längeren Spaziergang erreichten wir dann das Ristorante Centro Italiano, wo die knurrenden Mägen endlich mit einer leckeren Portion Schnitzel und Pommes gesättigt wurden. Nach einem Stück Torte und mit einem kleinen Goodiebag wurde das Team dann verdankt und verabschiedet.

 

Wir bedanken uns bei den Kindern für ihren tollen Einsatz und hoffen, dass sie weiterhin mit so viel Freude und Begeisterung Unihockey spielen! Den Grossen wünschen wir viel Erfolg auf ihrem Weg bei den D-Junioren. Ein grosser Dank geht auch an die Eltern, welche das Team während der Spiele unterstützen, Fahrdienste leisten und die Trikots waschen. Herzlichen Dank!

 

Das Trainerteam

Meinrad Schenk und Adriana Milone