Sonntag, 27. Januar 2019

2 Punkte für die UHCT Damen war das höste der Gefühle

Gegen Unihockey Tösstal erzielten die UHCT Damen ein 7:4. Das zweite Spiel in der Rückrunde gegen TSV Fortitudo Gossau wurde mit einer Niederlage von 2:16 entschieden.

UHC Tägerwilen – Unihockey Tösstal (7:4)

Schon nach den ersten Minuten gab es eine Zwei-Minuten-Strafe für unsere Damen. Diese war ein Motivationsschub und somit fiel auch schon kurze Zeit später das erste Tor für die Tägerwilerinnen. Die Angriffe der Gegnerinnen wurden erfolgreich geblockt und somit stand es in der Pause 5:1 für Tägerwilen. Auch in der zweiten Hälfte konnten sie ihre Leistung halten. Es wurde ein gutes Endresultat von 7:4 erreicht und somit holten die Damen den Sieg gegen das Heimteam Tösstal "nach Hause".

UHC Tägerwilen – TSV Fortitudo Gossau (2:16)

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem zweiten Spiel des Tages. Schon nach wenigen Minuten konnten die Gegnerinnen einen Treffer erzielen. Auch die Tägerwilerinnen trafen das gegnerische Tor zweimal. Trotz allem stand es in der Halbzeit 2:7 für die Frauen aus Gossau. Trotz Tatendrang fanden die Tägerwilerinnen kein Mittel gegen das schnelle und abschlussstarke Gossau. Es gelang den Damen nicht das Spiel zu drehen oder nur annähernd unter Kontrolle zu bringen. Das Spiel endete somit 2:16 für den TSV Fortitudo Gossau.

Trotz der schweren Niederlage, konnten die Tägerwilerinnen mit zwei Punkten nach Hause gehen. 

Aufstellung:

Debora Grimm, Anja Hartnack, Chandra Meili (C), Marit Peperkamp, Carole Werdenberg, Ariana Steiger, Laura Niggli, Célina Burkhard (G), Anja Schwizer

Nächste Runde:

10. Februar, Lättenwiesen Glattbrugg